Feuer
spuren

Das internationale
Erzählfestival Bremen
02./03. November 2019 Lindenhofstrasse Gröpelingen

Feuerspuren 2019

Das internationale Erzählfestival Bremen 02./03. November 2019 Lindenhofstrasse Gröpelingen /
mit verkaufsoffenem Sonntag

Nachwuchsförderung für Erzähltalente

Erprobung eines zeitgenössischen Erzählformates

Mit der Unterstützung der VEE-Nachwuchsförderung fordern Nachwuchskünstler*innen auf, passend zum Thema der Feuerspuren 2019 ein Erzählformat zu erdenken und im Rahmen der Feuerspuren 2019 zu erproben.

Begleitet wird das Experiment im Vorfeld durch Gespräche mit der künstlerischen Leiterin des Festivals Julia Klein und während der Durchführung von einer Kollegin oder einem Kollegen aus Gröpelingen. Es besteht die Möglichkeit zum Austausch mit Kolleg*innen und Kollegen.

Die Auswahl:
Ausgewählt wird von einer dreiköpfigen Jury bestehend aus einem professionellen Erzähler/Erzählerin, einem Gröpelinger/Gröpelingerin, einem Kursteilnehmer/Kursteilnehmerin aus den Erzählkursen

Die Bewerbungsvoraussetzung
(in Anlehnung an das Gute Stubenkükenkonzept von Gabi Altenbach und Ines Honsel):
1. Die / der Bewerber*in darf sich erst seit max. 3 Jahren dem professionellen Erzählen widmen.
2. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Die Bewerbungsformalien sind wie folgt:
Werden die Bewerbungsformalien nicht eingehalten wird die Bewerbung nicht beachtet.
1. Einsendung eines Konzeptes für das beabsichtigte Experiment. Erzähl uns von Deiner Idee schriftlich oder auch mündlich in einem Video. Weder Text noch Video müssen „perfekt“ sein. Es kann mit dem Smartphone, Tablet oder der Computerkamera aufgenommen werden. Wichtig ist, dass man versteht was Du vorhast, welche Mittel verwendet werden sollen, und was das Experiment mit dem Thema und mit Gröpelingen zu tun hat. Formuliere Dein Vorhaben und was Du erproben willst!
2. Einen Lebenslauf entweder tabellarisch oder als Kurztext (max. 1 Seite) i