Feuer
spuren

Das internationale
Erzählfestival Bremen
02./03. November 2019 Lindenhofstrasse Gröpelingen

Feuerspuren 2019

Das internationale Erzählfestival Bremen 02./03. November 2019 Lindenhofstrasse Gröpelingen /
mit verkaufsoffenem Sonntag

15:00 – 18:00

Archiv der Sprachen

Gastgeber*in: Franziska Gschwendtner & Martin Brzostowski

Das vollständig modernisierte Archiv der Sprachen von Kultur Vor Ort dokumentiert über 40 Sprachen, die in Gröpelingen gesprochen werden. Inmitten des Festivals ist diese Klanginstallation ein ruhiger Ort, der diesen großartigen Reichtum des Quartiers deutlich macht.

15:00 – 18:00

Wohnwagen

Karin Pfitzner-Brauer und Sigrid Erhardt bringen aus dem Archiv der Geschichtswerkstatt Gröpelingen historische Fotos, Geschichten und Anekdoten aus der Historie des Stadtteils mit.

15:00 – 18:00

Kamishibai

Claudia Ruthard und Leman Aggün erzählen auf Türkisch und Deutsch von Tieren, die wirklich Pech hatten. Doch als sie den Blick um die Ecke wagen, gibt es eine neue Variante. Ausprobieren?
Jugendliche der Oberschule im Park erzählen unter der Leitung von Dominika Pioskowik ihre erste deutschsprachige Geschichte. Erst seit einigen Monaten lernen sie im Vorkurs Deutsch – aber mit dem Kamishibai macht selbst eine so seltsame Sprache wie Deutsch einen Heidenspaß. Heidenspaß? … Versteh’ einer die Deutschen.

15:00 – 18:00

ECKE

Gastgeberin: Renate Dwerlkotte

Auf der Lindenhofstraße gegenüber der Erzähljurte steht die ECKE. Ein idealer Ort für Erzählungen an der Ecke, auf der Ecke, um die Ecke, in der Ecke. Erzähler*innen der FEUERSPUREN und Kolleg*innen des Verbandes der Erzählerinnen und Erzähler e. V. (V.E.E) werden an der ECKE kleine und klitzekleine erzählerische Miniaturen in den Nachthimmel werfen.

15:00 – 18:00

Engel

Seit über zwei Jahrzehnten kommen alljährlich Engel zu den FEUERSPUREN und hinterlassen eine glitzernde Spur. Sie sind barock. Sie sind kinderlieb. Sie beißen nicht. Sie heißen KRATZBÜRSTEN und leben den Rest des Jahres in Oslebshausen.

15:00 – 18:00

Feuerwehrauto

Wieder mit dabei Verena Zimmermann und Söntke Campen mit poetischen Geschichten rund um ihr altes Feuerwehrauto.

15:00 – 18:00

Die neue Stadtteil Möblierung

Ein kommunikativer Raum für die FEUERSPUREN und weitere Gelegenheiten: an einigen Eckpunkten der Lindenhofstraße findet man in diesem Jahr eigens für Außenveranstaltungen designte Stadtmöbel, die sich die Besucher*innen zu eigen machen können. Die Gestaltung und Fertigung der Objekte erfolgt durch die Agentur Hidden Fortress.

15:00, 15:50, 16:40 & 17:30

Haltestelle Lindenhofstraße / Werftarbeiterdenkmal

Stadtmusikanten Express

Gastgeber: Jörn Frenzel & Hannes Grosch

Die Bremer Stadtmusikanten in Gröpelingen. Tagaus tagein stehen die vier Stadtmusikanten vor dem Bremer Rathaus und werden von Touristen betätschelt. Doch heute hat ihnen der Bürgermeister frei gegeben: Denn heute feiert Gröpelingen die FEUERSPUREN. Zeit für einen Ausflug in den Bremer Westen. Hahn, Katze, Esel und Hund stromern durch den Stadtteil, bestaunen den höchsten Berg Gröpelingens, verjagen zwei dicke Dackel und würden am liebsten für immer in Gröpelingen bleiben. Als sie dem letzten Werftarbeiter begegnen, steht ihr Plan fest.

15:00, 15:50, 16:40 & 17:30

Lindenhofstraße, Höhe Kinderhaus Quirli

WERTEmobil

Aus dem Süden kommt das WERTEmobil vom Kulturladen Huchting auf der Suche nach Ideen, Wünschen und Werten des Zusammenlebens in Vielfalt. Nachdem ermittelt und ausgetauscht worden ist, was den Gröpelinger*innen und ihren Gästen am wichtigsten ist, werden im roten Wohnwagen improvisierte Geschichten von Claudius Joecke mit Gitarrenbegleitung von Norbert Ellrich darüber zu hören sein.